Das Bettchen eines kleinen Allergikers – wie arrangiert man einen Schlafplatz?

Das Bettchen eines kleinen Allergikers – wie arrangiert man einen Schlafplatz?

Bei der Einrichtung eines Allergikerzimmers sollte besonders auf den Schlafplatz geachtet werden. Das Bett sollte nicht nur bequem, sondern auch sicher für die Gesundheit des Kindes sein. Antiallergische Kinderbettwäsche und andere geeignete Accessoires sorgen für einen gesunden Schlaf des Kleinen.

Eine zunehmende Anzahl von Kindern leidet an verschiedenen Arten von Allergien. Fast alles kann Allergien verursachen, am häufigste werden diese jedoch durch Inhalationsallergene wie Staub verursacht. Hausstaubmilben haben die besten Voraussetzungen für die Fortpflanzung u.a. in der Bettwäsche. Die vollständige Beseitigung der Milben ist unmöglich, aber man kann ihre Anzahl durch eine besondere Sorge um die Sauberkeit (häufiges Waschen der Bettwäsche, Staub von den Möbeln abwischen, Böden putzen etc.), Lüften des Schlafzimmers, Verzicht auf schwere Gardienen, Vorhänge und Teppiche, sowie die Wahl u.a. eines entsprechenden Bettes, Matratze und Bettwäsche, stark reduzieren.

Ein Schlafplatz für einen kleinen Allergiker erfordert besondere Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Es ist am besten, ein Holz- oder Metallbett zu wählen, weil es viel einfacher ist, es sauber zu halten als ein gepolstertes Sofa. Die Matratze sollte aus Kunststoff hergestellt sein. Eine gute Wahl ist eine Schaumstoffmatratze. Diese kann zusätzlich mit einem speziellen antiallergischen Bezug bedeckt werden, der Bakterien und Milben nicht durchlässt oder man kann ein antiallergisches, Baumwollbettlaken kaufen, das eine Barriere zwischen der Matratze und der empfindlichen Haut des Kindes ist.

Bettwäscheset aus Baumwolle

Ein Kinderbettwäsche mit entsprechenden Eigenschaften ist sehr wichtig. In diesem Fall werden synthetische Stoffe keine gute Option sein. Die Bettwäsche soll aus 100 % Baumwolle hergestellt sein, die atmungsaktiv ist, antibakterielle Eigenschaften hat, angenehm weich und sanft für die Haut des Kindes ist. Das Angebot des Online-Shops Fun with Mum umfasst Baumwollbettwäsche mit Füllung. Deren zusätzlicher Vorteil ist, dass dies doppelseitige Bettwäsche sind – auf beiden Seiten wurden diese aus Stoffen unterschiedlicher Farben genäht, was ihnen ein ästhetisches Aussehen verleiht.

Bettwäsche mit antiallergischer Füllung

Die Art der Füllung von Kinderdecken und -kissen ist ebenso wichtig. Wie bei der Wahl einer Matratze sollten natürliche Stoffe vermieden werden. Vermeiden wir unbedingt Federn und Daunen, die häufig Allergien auslösen und wählen wir eine atmungsaktive, antiallergische Silikonfüllung. Diese ist auch weich, aber viel sicherer für die Gesundheit. Es bietet Belüftung, so dass die Haut die richtige Temperatur hält.

In der Sorge um sicheren und gesunden Schlaf sollte die Bettwäsche oft in einer Waschmaschine mit sanften Chemikalien gewaschen werden. Bettwäsche mit einer antiallergischen Füllung kann leicht sauber gehalten werden, da sie nach dem Waschen ihre Form nicht verändert und ihr elegantes Aussehen bewahrt.

Anderes textiles Zubehör

Wenn wir eine Decke für ein Kind kaufen möchten, wählen wir eine solche Decke, die aus den hochwertigsten Stoffen genäht ist. Decken von Fun with Mum sind aus original minky Vlies, 100 % Baumwolle und antiallergischer Füllung hergestellt. Das Angebot umfasst auch andere Produkte mit einer sicheren, antiallergischen Füllung, wie z. B. Patchworkdecken oder dekorative Kissen oder Kuschlkissen.

Beachten Sie, dass auf Textilwaren wie Kissen oder Bettwäsche schnell Staub angesammelt wird, deswegen ist es am besten im Laufe des Tages diese nicht auf dem Bett, sondern im Inneren aufzubewahren. Es ist am besten, wenn das Kinderbett mit einer speziellen, praktischen Schublade zur Aufbewahrung von Bettwäsche ausgestattet ist.

In dem Schlafzimmer eines kleinen Allergikers wird empfohlen, die Anzahl der Plüschtiere zu begrenzen, aber jedes Kinderzimmer sollte gemütlich sein und nicht einem sterilen Raum ähneln, so dass wir nicht alle Lieblings-Maskottchen des Kindes loswerden müssen. Es reicht diese auf entsprechende Weise aufzubewahren z.B. in einem Schrank oder in geschlossenen Behältern und auch regelmäßig in der Waschmaschine waschen.

Ähnliche Beiträge